Rezension: Selection - Die Krone


Autor: Kiera Cass
Verlag: FISCHER Sauerländer
Seitenzahl: 352 Seiten
Reihe: 5/5
Bewertung: http://www.icon2s.com/img16/16x16-animal-icon-mouse.png http://www.icon2s.com/img16/16x16-animal-icon-mouse.png http://www.icon2s.com/img16/16x16-animal-icon-mouse.png http://www.icon2s.com/img16/16x16-animal-icon-mouse.png http://www.icon2s.com/img16/16x16-animal-icon-mouse.png
Perspektive: ich-Perspektive






Da dies ein Folgeband ist, möchte ich nicht allzu viel zum Inhalt sagen nur, dass es in Illeá jetzt 20 Jahre später ein neues Casting gibt, das nicht von einem Prinzen, sondern von der Kornprinzessin Eadlyn, der Tochter von Maxon und America, ausgeht. Sie muss sich aus 35 Bewerbern einen aussuchen, den sie am Ende heiraten wird. Dieses Casting wurde nur vorgeschlagen, da es Unruhen in der Gesellschaft gab, die von der Abschaffung der Kasten herrühren. Um sie zu besänftigen sollte das Casting hoffentlich genügen...

Ich muss sagen, dass es auch schon wieder ein Jahr her gewesen ist, dass ich "Die Kornprinzessin" gelesen habe. Das heißt, dass ich leider etwas von der Handlung und den Charakteren vergessen habe. Bei ein paar der neueren Charakteren wusste ich nicht genau, was für eine Rolle sie gespielt haben und wie sie zu Eadlyn standen.
Es ist zwar noch länger her (bestimmt vier Jahre), dass ich die Hauptreihe (1-3)  gelesen habe, sodass ich mich nicht mehr genau an das Wesen der einzelnen Charakter erinnern konnte. Ich weiß nur noch, dass ich Maxon und America sowie alle "älteren" Charaktere (die, die damals die Hauptrollen gespielt haben) sehr sympathisch fand. Und ich fand, sie waren sehr anders dargestellt. Es ist klar, dass sie sich in den 20 Jahren, die dazwischen liegen sehr verändert haben, aber sie sind nicht mehr so wie ich sie in Erinnerung habe. Am meisten ist mir das bei America aufgefallen, das sie in 1-3 sehr temperamentvoll war und jetzt hat sie sich verhalten, als müsste sie diesen Charakterzug und auch, dass sie zu dem Gesellschaftssystem in Illeá nicht gut steht, verbergen. Ich weiß nicht, ob man das verweichlicht nennen kann, aber sie kam mir sehr abgewandelt vor, von ihrem eigentlichen Charakter. Das kann man jetzt gut oder schlecht sehne, für mich war das auf jeden Fall eine Umstellung und mir war die "alte" America lieber.
Eadlyn fand ich großartig. Gerade einige ihrer Aufzüge in "Die Kornprinzessin" fand ich einzigartig. Ich kann verstehen, warum es Meinungen gibt, die sagen, dass Eadlyn unsympathisch ist, aber ich kann mich der Meinung nicht anschließen.
Leider hatte ich mich gespoilert was das angeht, wer die Krone bekommt, also wen Eadlyn auswählen wird. Aber trotzdem hat mich die Geschichte mitgerissen. An sich ist der Plot nicht so viel abgeändert von den anderen drei Büchern. Es ist schon anders, da man ein Casting aus der Sicht des Gastgebers erlebt. Was mir dabei auf jeden Fall gefallen hat ist, dass nicht nochmals die ganze Geschichte aus Maxons Sicht erzählt wurde. Zwar gibt es einige Zusatzbände, die ein Teil aus Maxons und Aspens Sicht erzählen. Mir gefällt, dass es ein "später" gibt (also, wie es mit America und Mason und Illeá weitergeht), was aber meiner Meinung nicht so lang ausgewälzt hätte werden müssen. Da hätte auch ein längerer Epilog der anderen Geschichte gereicht. Alles hätte genauso passieren können, wie es ist SPOILER!! dass sie eine Familie haben, dass Ahren geheiratet hat, dass Eadlyn Königin wird... Es hätte gereicht am Ende zu sagen, dass es Eadlyns Schritt ist,  die Monarchie in Illeá abzuschaffen und in eine konstitutionelle Monarchie umzuwandeln. SPOILER ENDE!! Aber es war auch in Ordnung, dass es noch zwei neue Bücher gab.
Den, den Eadlyn sich am Ende ausgesucht hat, fand ich auch sehr passend gewählt. Da hat sie eine gute Wahl getroffen, aber das wusste ich ja schon.

Es ist lesenswert, auch wenn mir ein längerer Epilog gereicht hätte

Kommentare

  1. Hi Liv,
    Ich möchte demnächst auch gerne die Spin-Off Reihe lesen, da mir die ,,normale" Trilogie echt richtig gut gefallen hat und wenn ich den letzten Teil gelesen habe, schaue ich noch mal bei deiner Rezenson vorbei um den Spoiler zu lesen :P.

    LG, RU

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ru,

      Wenn dir die Hauptreihe gut gefallen hat, dann wird es mit dem Spin-off wahrscheinlich nicht anders. Ich würde dir aber dringend von den kleinen Extra-Bänden abrarten, da ich einen davon gelesen habe (Liebe oder Pflicht) und mir der gar nicht zugesagt hat. Das ist in Teil er Geschite nochmal aus der Siht von verschiedenen Personen erzählt, wasch überhaupt ich mag.

      Liv

      Löschen
    2. Danke für den Rat ;D, dann werde ich von den Extra Bänden auf jeden Fall die Finger lassen.

      RU

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

The First Avenger: Civil War