Rezension: Origin

Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
Seitenzaht: 448 Seiten
Reihe: 4/5
Bewertung:   http://www.icon2s.com/img16/16x16-animal-icon-mouse.png http://www.icon2s.com/img16/16x16-animal-icon-mouse.png http://www.icon2s.com/img16/16x16-animal-icon-mouse.png 
Perspektive: ich-Perspektive; abwechselnd aus der Sicht von Daemon & Katy




Katy ist in den Fängen von Daedalus. Und Daemon wird ihr zur Hilfe eilen. Das hat er sich fest vorgenommen. Er findet Katy in einem eher schlechten Zustand dort vor. Doch warum braucht Daedalus sie beide? Und wie sollen sie dort wieder rauskommen?

Es war echt detailliert beschrieben wie "böse" Daedalus ist. Katy wurde ja aus ihrem Leben herausgerissen und sie darf praktisch nie wieder raus.
Es gab echt wenige spannende Momente. Meiner Meinung nach nur vier. Aber in dem Buch wurden ja auch eher die Geheimnisse aus den ersten Büchern aufgeklärt. Warum er dieses oder jenes wusste oder getan hat. Also die ganze Geschichte verlief eher fließend und gleichmäßig und ereignislos.
Und meiner Meinung nach nimmt die Qualität der Reihe immer mehr ab. Opal war schon echt langweilig, doch Origin hat das noch getoppt. Aber trotzdem werde ich den letzten Teil (Opposition) noch lesen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Tag] - Teen Wolf